Abteilung Leichtathletik

Seniorinnen und Senioren geehrt

Auch in diesem Jahr wurden die national und international erfolgreichsten Seniorensportler des Leichtathletik Verbands Rheinland (LVR) in Koblenz geehrt. Vier Leichtathletinnen und -athleten waren unter den Geehrten.

Wie schon im Vorjahr wurde als erfolgreichste Seniorin des PST Mareike Metz geehrt, die gleich in vier Disziplinen in der Altersklasse W35 erfolgreich bei den Deutschen Hallenmeisterschaften in Erfurt am Start war: So wurde sie nicht nur Deutsche Meisterin über die 60 m in der Spitzenzeit von 8.08 sec., sondern holte sich auch noch den Vizetitel im Weitsprung mit 5,22 m und jeweils Bronze im Hochsprung und Speerwurf. Hätte sich Mareike nicht im abschließenden Finale über die 100 m-Hürden schwer verletzt, wären sicherlich weitere Titel auf nationaler und internationaler Ebene in diesem Jahr gefolgt. 2019 wird sie hoffentlich wieder angreifen.

Gleich in ihrem ersten Jahr nach ihrem Wechsel von der LB Bernkastel-Wittlich zum PST errang Nicoll Richter die Silbermedaille bei den gleichen Titelkämpfen. Dort sprintete sie in der hervorragenden Zeit von 28,14 sec. über die 200 Meter in der Altersklasse W40 zum Vizetitel.

Auch ihre Vereinskameradin Annika Gäb war in Erfurt erfolgreich: Sie erkämpfte den zweiten Platz und damit den Deutschen Vizetitel im 800 m Finale der Altersklasse W35 in der ebenfalls hervorragenden Zeit von 2:34,95 sec.

Zu den diesjährig Geehrten zählte auch wieder Dr. Jochen Staebel, der bei den diesjährigen Deutschen Meisterschaften unter freiem Himmel in Mönchengladbach die Bronzemedaille im Hochsprung mit einer Höhe von 1.70 m errang.

Von links: Annika Gäb, Dr. Jochen Staebel und Nicoll Richter