Aktuelles

Erstellt: 21. Mär. 2014, Aktualisiert: 21. Mär. 2014

Die Kooperation des PST Trier mit dem Polizei-Sportverein Trier (PSV) im Schießsport hat der Sportbund Rheinland zusammen mit der RWE AG bei der Ausschreibung "Der zukunftsfähige Sportverein" mit dem zweiten Platz bedacht. Unsere Vereine haben dafür ein Preisgeld von 600 Euro erhalten sowie für jeden Verein einen Warengutschein in Höhe von 100 Euro!!! Der bisherige Schießstand des PSV musste aufgegeben werden, da die Stadt das Gelände anderweitig benötigte. Statt einen neuen Schießstand zu bauen, wurde dem PSV im Rahmen der Kooperation die Möglichkeit geboten, unseren Schießstand im Waldstadion mitzunutzen. Die Entschädigungssumme, die der PSV von der Stadt erhielt, ist in die Modernisierung unserer Schießanlage geflossen.

Erstellt: 07. Mär. 2014, Aktualisiert: 07. Mär. 2014

35 Nominierte aus sieben Kategorien hofften auf die begehrten Konstantinpreise. Auf einer Gala im Kurfürstlichen Palais wurden die Sieger und Platzierten geehrt. Dabei haben die Nominierten des PST hervorragende Platzierungen erreicht:

Nachwuchssportler des Jahres:

  • Platz 1:  Kevin Ugo (Leichtathletik) mit 31,6 Prozent
  • Platz 3:  Alexander Bock (Leichtathletik) mit 17,8 Prozent
  • Platz 5: Andreas Theobald (Duathlon/Berglauf) mit 14,4 Prozent

Nachwuchsmannschaft des Jahres:

  • Platz 1: U-23-Langstreckenteam des PST (Luca Theis, Marcel Knüttel, Alexander Bock, Andreas Theobald) mit 30,9 Prozent

Trainer des Jahres:

  • Platz 2: Klaus Klaeren (Leichtathletik) mit 25 Prozent
Erstellt: 05. Mär. 2014, Aktualisiert: 05. Mär. 2014

Maike Hausberger hat im Trainingslager in Dubai ihren ersten Wettkampf im Speerwerfen bestritten. Mit einer Weite von 20,31m hat sie einen neuen Deutschen Rekord in ihrer Schadensklasse aufgestellt. 
Herzlichen Glückwunsch.

 

Erstellt: 25. Feb. 2014, Aktualisiert: 26. Feb. 2014

Am 22.02.2014 fand in Dudelange die Int. Luxembourgische Meisterschaft im Vollkontakt Taekwondo statt. Jacqueline Engel und Mustafa Ammouri starteten für den PST Trier und konnten auf dem Turnier jeweils eine Platzierung belegen.

Jacqueline Engel ging in der Klasse Jugend B -45 kg als erste an den Start.
Im ersten Kampf zog sie sich eine Verletzung zu, konnte sich aber dennoch durchsetzen und kämpfte sich ins Finale. Dort musste sie den Kampf leider verletzungsbedingt abbrechen. Somit belegte sie den 2. Platz.

Auch Mustafa Ammouri, der nach einer längeren Pause wieder an einem Turnier teilnahm, konnte seinen ersten Kampf gewinnen. Im zweiten musste er sich gegen einen erfahrenen Gegner geschlagen geben. Mustafa belegte in der Klasse Jugend B -37 kg den 3. Platz. Unterstützt wurden die Sportler durch ihren Coach und Trainer Lars Bäthke, sowie durch Betreuer Andy Mordant.

Erstellt: 18. Feb. 2014, Aktualisiert: 18. Feb. 2014

Am vergangenen Wochenende fand in Gummersbach die offizielle Deutsche Meisterschaft der Jugend im Taekwondo (Vollkontakt) statt. Rund 200 Jugendliche reisten dazu aus ganz Deutschland an.

Jacqueline Engel, die durch ihre Heimtrainer Lars Bäthke, Sabrina Pütz und Torsten Berweiler unterstützt wurde, ging in der Klasse Jugend B weiblich bis 41 kg für den PST Trier an den Start. Die gebürtige Triererin zeigte eine sehr gute Leistung und gewann das Viertelfinale souverän durch K.O. Im Halbfinale trat sie gegen ihre Konkurrentin aus Hessen an und musste sich nach einem spannenden Kampf geschlagen geben.

Am Ende des Tages konnte Jacqueline einen wohlverdienten 3. Platz belegen und erkämpfte somit die erste Medaille im Taekwondo für den PST Trier auf einer Deutschen Meisterschaft.

Erstellt: 17. Feb. 2014, Aktualisiert: 17. Feb. 2014

Die 19 –jährige Juditha Bühler vom PST Trier hat sich bei der südwestdeutschen Einzelmeisterschaft der Frauen und Männer U21 in Maintal (Hessen), in der Gewichtsklasse -70 kg den dritten Platz erkämpft. Bei dieser Meisterschaft, bei der jeweils die erst bis drittplatzierten der Landesverbände (Hessen, Pfalz, Rheinland und Saarland) teilnehmen dürfen, geht es um die Qualifikation für die deutsche Einzelmeisterschaft am 15./16.03.2014 in Frankfurt/Oder.

Juditha siegte in der Vorrunde und wurde erst um den Einzug ins Finale von der späteren Erstplatzierten, Melina Hehl vom PSV Kassel gestoppt. Im kleinen Finale (Kampf um Platz drei) konnte Juditha, die für Kim Chi Wiesbaden startende B. Molmann, mit Haltegriff besiegen. Mit der Bronzemedaille hat sich Juditha für die deutsche Einzelmeisterschaft am 15. Und 16. März in Frankfurt/Oder qualifiziert.

Erstellt: 10. Feb. 2014, Aktualisiert: 10. Feb. 2014

Am 02. 02. 2014 wurden in Nassau die Rheinland – Einzelmeisterschaften in den Altersklassen U18 und U21 ausgetragen. Der Pst Trier war dort mit, mit fünf Athleten vertreten. Ziel der 107 Teilnehmer ist es : Gold, Silber und Bronzemedaillen erreichen, um sich für die Südwestdeutschen Meisterschaften am 14./15. Februar im hessischen Maintal zu qualifizieren. Die erstmalige Anwendung der neuen Judoregeln störte in Nassau weder Kampfrichter noch Athleten. Auch wenn hier und da noch etwas Unsicherheit bestand, oder früher automatisierte Verhaltensweisen noch die eine oder andere Bestrafung einbrachten, hatten sich Kampfrichter und Athleten schnell darauf eingestellt.

Die Judoabteilung des PST Trier kämpften in der Altersklasse U18 Nina Weber -57 kg, Frederik Mauren -60 kg und Johannes Krämer -73 kg. In der Altersklasse U21 kämpften, Juditha Bühler -70 kg und Mathias Krämer – 81 kg.

Nina Weber konnte alle Kämpfe in ihrer Gewichtsklasse gewinnen und wurde Rheinlandmeisterin. Johannes Krämer verlor einen Kampf in der Hauptrunde, konnte aber das kleine Finale für sich entscheiden und belegte somit den dritten Platz. Frederik Mauren kämpfte zum ersten Mal in der Altersklasse U18 und erreichte einen guten 5. Platz. In der Altersklasse U21 erkämpfte sich Juditha Bühler zum sechsten Mal den Titel als Rheinlandmeisterin. Mathias Krämer erreichte in der Gewichtsklasse -81 kg den 5. Platz. Insgesamt ein ordentlicher Auftakt für die noch jungen Saison.

Erstellt: 31. Jan. 2014, Aktualisiert: 31. Jan. 2014

Laufen und Mountainbike fahren: Trierischer Volksfreund verlost Startplätze für Event am 9. März 2014.

Informationen und Anmeldungen zum X-Duathlon unter http://www.x-duathlon.de/

Erstellt: 23. Jan. 2014, Aktualisiert: 23. Jan. 2014

 Am 19.01.2014 wurde in Luxemburg das Judoturnier „Open Judo Luxemburg“ vom Judo und Jiu Jitsu Club Luxembourg a.s.b.l. durchgeführt. Bei diesem internationalen Turnier, können sich Judoka, aus allen Ländern messen. Die Judoabteilung des PST Trier war dort mit vier Nachwuchsjudoka vertreten. Am Samstag begann die U18, wo in der Gewichtsklasse -52 Kg Nina Weber an den Start ging, sie konnte sich am Ende mit der Silbermedaille schmücken. Am Sonntag startete bis 34 Kg in der Altersklasse U11 Juris Wolter, der sich bis ins Finale durchsetzen konnte. Im Finale verlor er in den letzten 3 Sekunden und erreichte somit den 2.Platz. In der Gewichtsklasse -42 Kg erkämpfte sich Maximilian Schwarz durch zwei vorzeitige Siege und eine Niederlage die Silbermedaille in seiner Altersklasse. Matiss Wolter erkämpfte sich in der Gewichtsklasse -55 Kg die mit lauter erfahrenen Athleten gut besetzt war den 5. Platz. Mit drei 2. Und einem 5. Platz war es ein gelungener Auftakt für die noch junge Saison. 

Erstellt: 08. Jan. 2014, Aktualisiert: 08. Jan. 2014

 Am 14. Und 15. Dezember 2013 wurde in Landau der 10.Internationale Zwing-Cup ausgetragen. Der Zwing-Cup ist ein offizielles Ranglisten- und Sichtungs-Turnier der Gruppe Südwest (Pfalz, Rheinland,Saarland und Hessen), bei dem sich Jugendliche und Erwachsene innerhalb der Gruppe orientieren können. Mit ca. 600 – 700 Teilnehmern ist der Zwing-Cup eines der größten Judo-Turniere im südwestdeutschen Raum. Für den PST Trier startete in der Altersklasse U13 bis 37 Kg Steffen Heinz und bis 43 Kg Maximilian Schwarz. Steffen Heinz startete in der Vorrunde mit 3 Siegen gegen Finn Jungblut TUS 1860 Neunkirchen, Felix Brodcz TSG Reutlingen und Jasper Kotte Post Südstadt Karlsruhe. Im Kampf um den Poolsieg musste er sich Steffen Scholl vom TV 05 Bruchhausen geschlagen geben. Im kleinen Finale, Kampf um die Bronzemedaille konnte er sich gegen Sergio Martin vom JVgg Bad Dürkheim durchsetzen und die Bronzemedaille mit nach Hause nehmen.

Maximilian Schwarz konnte sich mit einem Auftaktsieg gegen Baldur Burkhart vom JC Schindhard durchsetzen, verlor aber im zweiten Kampf gegen den starken Luca Bößer vom JSV Spayer. In der Trostrunde gewann er gegen Justin Jedlich TUS 1860 Neunkirchen, Darius Blair SCB Maintal und Till Brenner vom SV Oberelbert. Im Kampf um den Einzug ins kleine Finale konnte er sich nicht gegen Michael Markloff vom HTG Bad Homburg durchsetzen, und erreichte somit einen guten 7.Platz.  

Seiten