Aktuelles

Erstellt: 23. Jan. 2013, Aktualisiert: 23. Jan. 2013

Am 19. und 20.01.2013 wurde in Luxemburg das Judo-Turnier "Open Judo Luxembourg" vom Judo und Jiu Jitsu Club Luxembourg a.s.b.l. durchgeführt. Bei dem internationalen Turnier können sich Judoka aus allen Ländern messen. Die Judoabteilung des PST Trier war dort mit sieben Nachwuchjudoka vertreten. Die ersten Plätze erkämpften sich: Matiss Wolter und Frederik Mauren. Die zweiten Plätze erreichten: Juris Wolter und Steffen Heinz. Den dritten Platz belegte: Lukas Östlund. Auf den fünften Plätzen landeten: Janis Wolter und Linus Östlund.

Erstellt: 20. Dez. 2012, Aktualisiert: 20. Dez. 2012

Mit Elementen aus dem Bodenturnen, Tanz und Stunt haben die Spirits Cheerleader vom PST Trier den zweiten Platz bei der Spirit Challenge in Koblenz erreicht. In einer weiteren Wettkampfkategorie wurden sie Vierte.

Für knapp 1000 Sportlerinnen und Sportler stand das zweite Adventswochenende im Zeichen des Cheerleadings, denn in Koblenz wurde zum fünften Mal die Spirit Challenge ausgetragen.

In den unterschiedlichsten Kategorien und Altersklassen kämpften die Aktiven um die begehrten Pokale. Die Cheerleader aus Trier gingen mit 16 Teilnehmern an den Start, um sich mit anderen Teams aus der Großregion Rheinland-Pfalz/Nordrhein-Westfalen zu messen.
Vor dem Auftritt mit dem gesamten Team traten Sinikka Wilking und Tobias Zwetsch in der Kategorie Senior Partnerstunt an. Sie zeigten innerhalb der Zeitvorgabe von einer Minute ihr ganzes Können im Bereich der Stunts, der Hebefiguren. Bei dieser ersten gemeinsamen Teilnahme konkurrierten sie direkt mit Vertretern des deutschen Cheerleading-Nationalteams und belegten den vierten Platz.
Danach präsentierte sich das gesamte Team in der Kategorie Senior Limited Coed der vierköpfigen Jury: Drei Monate lang hatten sich die 13 Frauen und drei Männer der Spirits Cheerleader vorbereitet, um ihr zweieinhalbminütiges Programm vorzuführen. Fast fehlerfrei zeigten sie ihre Choreographie, die aus Bodenturnen, Tanzelementen und vor allem Stunts bestand. Besonders im Bereich der mehrstöckigen Pyramiden erreichte das Team hohe Punktzahlen und begeisterte die zahlreichen Zuschauer und mitgereisten Fans. Von den sechs übrigen Teams, die in der Wettkampfklasse der Spirits antraten, konnte sich nur eines gegen die Trierer durchsetzen. Die Wild Diamonds aus St. Wendel sicherten sich im Kampf um die begehrten Pokale den ersten Platz, dicht gefolgt von den Spirits. Nur 0,19 Punkte trennten die beiden Teams. Trainerin Anne Falckenthal äußerte sich höchst zufrieden über die Leistung des Teams: "Das harte Training hat sich ausgezahlt - die Spirit Challenge war ein voller Erfolg"
Eine weitere Meisterschaftsteilnahme ist schon geplant: Im März 2013 findet in Bonn die Regionalmeisterschaft West des deutschen Cheerleading und Cheerdance Verbands (CCVD) statt. Die gute Platzierung ist nun ein zusätzlicher Trainingsansporn fürs nächste Jahr.

Neue Gesichter sind den Spirits immer willkommen. Weitere Informationen zum Cheerleading in Trier und zur Kontaktaufnahme finden sich auf der Website des Teams: www.cheer-in-trier.de.

Erstellt: 18. Dez. 2012, Aktualisiert: 18. Dez. 2012

Am Freitag, 14.12.12, fand die Gürtelprüfung statt. 

Alle 23 Teilnehmer der Taekwondo-Abteilung haben bestanden.

Die herausragende Leistung, einen Gürtelgrad überspringen zu können, erzielten folgende Teilnehmer:

Carsten Thome

Kai Olbrich

Fabian Maas

Erstellt: 05. Dez. 2012, Aktualisiert: 05. Dez. 2012

Am 2. Dezembr 2012 wurde in Trier die Bezirksmeisterschaft der 8-10 jährigen (U11) Judoka ausgetragen. Der PST war in diesem Jahr mit der Ausrichtung der Einzelmeisterschaft im Bezirk Trier beauftragt. Mit vier ersten, einem zweiten und zwei fünften Plätzen haben die Jüngsten der Judoabteilung des PST ihr zum Teil erstes Turnier erfolgreich abgeschlossen.

Die ersten Plätze belegten: -23 kg Linus Östlund, -28 kg Yena Valentin, -35 kg Jan Letule und -46 kg Christoph Michael.

Erstellt: 15. Nov. 2012, Aktualisiert: 15. Nov. 2012

Der PST beabsichtigt, im nächsten Jahr an der Toni-Chorus-Halle/Fitness-Studio in der Ausoniusstraße einige Parkplätze gegen Gebühr auf Dauer zu vermieten. Der Preis soll bei mtl. 60 Euro für Mitglieder liegen, für Nichtmitglieder bei 70 Euro. Sofern Interesse besteht, bitte bei uns melden. 

Erstellt: 14. Nov. 2012, Aktualisiert: 14. Nov. 2012

Am 10. November 2012 fand in Grevenmacher der Int. Moselcup statt. Die Taekwondo-Abteilung konnte sich über tolle Platzierungen freuen:

Den 1. Platz erreichten Florian Müller, Mustafa Ammouri, Jacqueline Engel und Hilmar Hadwiger.  Den 2. Platz belegten Lena Heiser, Isaac O. Agyemfra und Mahmoud Hammoud.

Erstellt: 14. Nov. 2012, Aktualisiert: 14. Nov. 2012

Am 11.11.2012 fand in Urmitz das landesoffene Urmitzer Herbstturnier im Judo statt. Es waren 254 Teilnehmer aus 4 Bundesländern und über 40 Vereinen am Start. Daher ein großer Erfolg, dass Steffen Heinz in der Altersklasse U13, -31 kg einen 1. Platz erzielen konnte.

Erstellt: 14. Nov. 2012, Aktualisiert: 14. Nov. 2012

Am 3. November 2012 fand in Bingen der Internationale Rheinland-Pfalz Pokal statt. Mahmoud Hammoud erhielt die Bronze Medaillie, Lena Heiser erreichte den zweiten und Forian Müller den ersten Platz.

Erstellt: 25. Okt. 2012, Aktualisiert: 25. Okt. 2012

Zum letzten Wochenendlehrgang diesen Jahres trafen sich die Jugendlichen aus dem EURUN-Laufprojekt, gefördert als Mikroprojekt durch das Interreg IV-A Programm der Großregion, aus Trier, Schifflingen und Rehlingen von Freitag, 12.10. bis Sonntag, 14.10.2012 in Bütgenbach/Belgien im Sport- und Freizeitzentrum Worriken.

Vom PST nahmen 9 Jungs und Mädels mit den beiden Betreuern Klaus und Philipp Klaeren teil.

Neben Laufen standen Bogenschießen, Klettern im Hochseilgarten und Rope-Skipping auf dem Programm. Außerdem sorgten gemeinsame Spiele für viel Spaß und Abwechslung.

Zum Abschluß fand der 10 km Lauf um den Bütgenbacher See statt.

Das Abschlusswochenende war vor allem vom freundschaftlichem Miteinander der Jugendlichen geprägt.

Erstellt: 24. Okt. 2012, Aktualisiert: 24. Okt. 2012

Die Reha-Abteilung ist nun stolzer Besitzer einer Tischball-Platte und kann so die Sportart "Tischball" anbieten. Unser besonderer Dank an das Generalvikariat des Bistums Trier, das die Mittel zur Verfügung stellte.

Die Sportart "Tischball" wurde für blinde Menschen entwickelt, aber mit verbundenen Augen dürfen natürlich auch Sehende mitspielen. Die Spieler versuchen einen mit Stahlkügelchen gefüllten und damit hörbaren Ball mittels Holzschläger in das gegnerische Tor zu schlagen. Gespielt wird dabei nach einem komplexen Regelwerk, jedoch ausschließlich nach Gehör. In Deutschland wird der Sport seit den neunziger Jahren betrieben.

 

 

 

Seiten